Aktuell  Archiv  Donations  Impressum  Kontakt
Sprachhaus M  Schule des Wortes  Jugend  Gedicht des Monats  about us




  Aktuell
 
     
  TAG DER POESIE 2018  
  9. September 2018, 15-16 Uhr  
     
  Rainer Maria Rilke und Paul Cézanne – Begegnungen in Wort und Bild  
  Ein poetischer Nachmittag im Kunstmuseum Basel  
     
 

Im Oktober 1907 besuchte Rainer Maria Rilke im Pariser Salon d'Automne mehrmals die Gedächtnisausstellung für Paul Cézanne, der 1906 in Aix gestorben war. Diese Ausstellung begründete seinen Ruf als Vater der modernen Malerei. Rilke schrieb über seine Eindrücke eine tägliche Folge von Briefen an seine Frau, die Bildhauerin Clara Rilke Westhoff. Aus diesen geht hervor, dass die Begegnung mit der Kunst des Malers eine Erschütterung bewirkte, die für Rilke wohl noch wichtiger war als die Begegnung mit Rodin.

In einer poetisch-kunsthistorischen Betrachtung lassen wir Rilke und Cézanne in Dialog treten. Es werden Gedanken über Cézanne, sein Leben, seine Arbeitsweise und Bildbetrachtungen zu Hören sein, ihnen gegenübergestellt die feinsinnigen Rezeptionen zu den Werken und Stimmungsbilder der damaligen Zeit aus den Briefen Rilkes.

Führung: Robin Byland, Kunsthistoriker
Lesung: Sandra Löwe, Schauspielerin

Ort: Kunstmuseum Basel
Treffpunkt: Eingangsbereich

Eine Zusammenarbeit vom Verein Tag der Poesie und Sprachhaus M

Detaillierte Infos zum Tag der Poesie 2018: www.tagderpoesie.ch

 
     
     
  JUGENDTHEATER-KURS  
  September 2018 bis Januar 2019  
 

 

Wir sprechen junge Menschen zwischen 14 und 28 Jahren an.
Das Konzept ist: Die Oase.

Neugierig? Laut? Leise? Abenteuerlustig? Expressiv? Scheu? Möchtest Du Deine Gefühle ausloten, in andere Charaktere schlüpfen, tanzen, singen? Diskutieren und Dich umfassend und sorgfältig körperlich wie sprachlich schulen? Geprobt wird in den Räumlichkeiten von neuestheater.ch, im Atelier von Sprachhaus M in Basel oder in der naheliegenden Natur, je wie ein Inhalt es fordert.

Kursbeginn: 10. September 2018; Kurspräsentation: 31. Januar 2019
Ort: neuestheater.ch

Kosten: 120 Franken pro Monat
(Vergünstigungen sind nach Absprache möglich.)

Interessiert? Fragen?
Dann melde Dich bis Ende August direkt bei Sandra Löwe.
Sie trifft sich gerne persönlich mit Dir zu einem Gespräch.
Telefon: +41 61 322 20 44, Mail: s.loewe@sprachhaus.ch

 

Eine Zusammenarbeit von neuestheater.ch und Sprachhaus M

 
     
     
  THEATER JUNGES M  
  Wiederaufnahme im März 2019  
 
 


 
 


Daten: 19., 22., 23. & 24. März 2019 in neuestheater.ch
Detaillierte Infos folgen.

 
     
     
  Finanzielle PATENSCHAFT für das Jugendtheater  
 


Im Jugendtheater sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Wir würden uns sehr über eine finanzielle Patenschaft zwischen 50 und 200 Franken freuen.

Natürlich können wir Ihnen etwas Spezielles dafür anbieten: Einblicke in Probenprozesse, Gespräche mit den Mitwirkenden, Freikarten oder einen Theater-Wunsch Ihrer Wahl.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Ich erzähle Ihnen gerne mehr.
Sandra Löwe, Telefon: +41 61 322 20 44, Mail: s.loewe@sprachhaus.ch

Konto:
Vereinskonto Sprachhaus M
Am Bachgraben 44, CH-4056 Basel


IBAN CH 72 8148 6000 0073 5941 2
BIC Code: RAIFCH22

Raiffeisenbank Basel
St. Jakob-Str. 7, CH-4052 Basel

Betreff: Jugendtheater «Patenschaft»
 
 
 
     
  LYRIK-KOSTBARKEITEN
handgeschrieben von Sandra Löwe
 
     
   
 
Sie können Lyrik-Kostbarkeiten im Basler Blumenladen «Oh! Blumen» erwerben.


www.oh-blumen.ch

Mittlere Strasse 82, 4056 Basel
Öffnungszeiten: Di bis Fr 9.30 – 12.00 / 14.00 – 18.30 // Sa 9.30 – 14.00