Aktuell  Archiv  Donations  Impressum  Kontakt
Sprachhaus M  Schule des Wortes  Jugend  Gedicht des Monats  about us


zurück auf Archiv


  Archiv - Das Herz eines Boxers

 
 



 

Das Herz eines Boxers von Lutz Hübner
Ein spektakuläres Zwei-Personen-Stück

Spiel: Laurin Buser, Hubert Kronlachner

Regie & Bühne: Sandra Löwe
Regieassistenz: Franziska Hochueli
Licht & Video: Cornelius Hunziker
Produktionsleitung: Johanna Schwarz und Sandra Löwe

Premiere: 24. Januar 2008
Weitere Daten: 25., 26., 27., 30., 31. Januar; 1., 2., 3. Februar;
1., 12,. 13. April; 13., 14. November 2008
Ort: Das Neue Theater am Bahnhof, Dornach

2008 - 2010: Tournee Schweiz, Deutschland, Österreich

Eine Koproduktion mit dem Neuen Theater am Bahnhof.
Freundlich unterstützt von Lotteriefonds Kanton Solothurn, kulturelles. bl,
Kultur Basel-Stadt, Gamil Stiftung
.

Inhalt
Nur weil der „coole“ JOJO angeblich ein Mofa geklaut und der pensionierte Boxer LEO einen Schlaganfall vorgetäuscht hat, begegnen sie sich in der geschlossenen Abteilung des Altersheims … zum Glück gibt’s Zufälle. Witzige Wortgefechte. Berührende Momente in Gesprächen über Boxen, Gewalt und die erste Liebe. Die beiden nähern sich langsam an, Vorurteile werden abgebaut. Nach und nach entsteht eine Freundschaft. Als Verbündete gegen eine Gesellschaft, die sie beide nicht für voll nimmt, helfen sie sich gegenseitig: Der Junge wird durch die weisen Ratschläge des Alten davon abgehalten, Dummheiten zu machen und seine erste Liebe zu erobern und Leo lässt sich von Jojo helfen, aus dem Altersheim zu …
1998 erhielt Lutz Hübners „Das Herz eines Boxers“ den Deutschen Jugendtheaterpreis.

Presse
Basler Zeitung, 1. Februar 2008
Tages Anzeiger, 9. September 2009

 

zurück auf Archiv