Aktuell  Archiv  Donations  Impressum  Kontakt
Sprachhaus M  Schule des Wortes  Jugend  Gedicht des Monats  about us


zurück auf Archiv


  Archiv - Das Gauklermärchen

 
 



  Das Gauklermärchen
Ein Junges M Jugendtheater

Spiel: Gabriele Bianco, Salome Bessenich, Laurin Buser, Erik de Quero,
Nico Herzig, Stefanie Huber, Iqbal Makhdoomi, Noëmi Niederberger, Laetitia Reymond, Gregor Vögtli

Regie & Bühne: Sandra Löwe
Metallarbeiten: Valentin Steinemann
Licht & Video: Cornelius Hunziker

Premiere: 6. März 2009
Weitere Daten: 7., 8., 10., 11. März; 15., 16., 17., 18. Oktober 2009
Ort: Das Neue Theater am Bahnhof, Dornach
Gastspiel: 2. April 2009, Jugendtheater-Festival Lörrach, Altes Wasserwerk

Eine Koproduktion mit dem Neuen Theater am Bahnhof.
Mit freundlicher Unterstützung der Gamil Stiftung.


Inhalt
Ein kleiner Zirkus steht vor dem Ruin. Da bietet ein Chemiekonzern den Gauklern an, als Werbetruppe für seine Pharma-Produkte durchs Land zu ziehen. Sie müssten sich dafür allerdings von Eli trennen, einem behinderten Mädchen, das die Zirkusleute drei Jahre zuvor nach einem Chemieunfall im Strassengraben aufgelesen haben. Sie haben genau eine Nacht Zeit, um sich dieser Entscheidung zu stellen. Dieser Nacht wohnt das Publikum staunend bei - auf einer reduzierten Bühne entsteht ein Feuerwerk an Emotionen, berührend und intensiv, skurril und lustig.
Wer kennt Michael Ende (1929 – 1995) nicht? Berühmt geworden u. a.
mit den Romanen „Momo“ und „Die unendliche Geschichte“, Hörspielen und Theaterstücken.

Presse
Basellandschaftliche Zeitung, 7. März 2009
 

zurück auf Archiv